flashMOOCs – Interaktive Erklärvideos

Lehrreiche Videos dank interaktiver Gestaltung

In den flashMOOCs werden wissenschaftliche Fachthemen prägnant und anschaulich erklärt. Dank der konsequenten interaktiven Gestaltung der Videos sind diese nicht nur lehrreich, sondern auch attraktiv und inspirierend.

Das Format

Der Name flashMOOCs steht für prägnante, schnelle, eben «blitzartige» Erklärvideos, deren zentrales Gestaltungsmerkmal interaktive Elemente sind. Ähnlich wie klassische «Massive Open Online Courses» (MOOCs) stehen sie der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Anders aber als MOOCs sind sie kürzer und die Navigationselemente, Selbsttests sowie weiterführenden Informationen sind als interaktive Elemente direkt im Video integriert. Dadurch können Betrachterinnen und Betrachter die gewünschten Inhalte gezielt ansteuern und werden direkt im Video zur vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema angeregt.

Das Ziel

Mit dieser Videoreihe stellt die Universität Bern attraktive Lerninhalte zu gesellschaftlich relevanten und wissenschafltich aktuellen Themen zur Verfügung. Dadurch soll ein Austausch angeregt werden zwischen der universitären Lehre und Forschung und der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Die Videos sind bewusst unter der offenen Lizenz Creative Commons publiziert, um interessierten Personen und Institutionen deren Weiterverwendung zu ermöglichen. Sie können diese Lernmaterialien gerne im Rahmen Ihrer Lehrveranstaltungen oder Kurse einsetzen, beispielsweise im Rahmen eines Inverted Classrooms

Die Software

Die interaktiven Elemente der flashMOOCs sind mit der Open Source Software «H5P - Interactive Video» umgesetzt. Hierbei wird ein interaktiver Videoplayer über ein existierendes Video gelegt. Dank dieser Open Source Technologie können auch Sie bereits heute ähnliche Produktionen umsetzen.

Das Vorgehen

Produziert werden die Videos von einem universitätseigenen Produktionsteam in enger Zusammenarbeit mit den Expertinnen und Experten für die Fachthemen. Von Beginn an wird auf eine didaktisch durchdachte Dramaturgie geachtet. So wird sichergestellt, dass die Videos nicht nur attraktiv und inhaltlich korrekt sondern auch lernförderlich aufbereitet sind.